Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeine Vereinbarungen:

Sämtliche Vertragsvereinbarungen bedürfen der Schriftform, mündliche Nebenabreden sind unwirksam. Abweichende Geschäftsbedingungen von Vertragspartnern haben nur dann Gültigkeit, wenn sie schriftlich anerkannt werden. Unsere Angebote sind freibleibend, Rechtswirksamkeit wird erst mit Zusendung unserer Auftragsbestätigung erreicht, eine Gegenzeichnung des Bestellers ist nicht erforderlich. Wir behalten uns das Recht vor technische Detailänderungen vorzunehmen, wenn dadurch die angebotene Produktsituation gebrauchsmäßig nicht verschlechtert wird. Aus diesem Umstand kann keinesfalls ein Reklamationsgrund abgeleitet werden.

2. Lieferung und Montage:

Jede Art von Lieferung erfolgt grundsätzlich unfrei. Teillieferungen sind zulässig, wenn diese produktspezifisch gebrauchsfähig sind. Der Gefahrenübergang an den Auftraggeber erfolgt mit Übergabe des Liefergegenstandes an den Frächter oder Versandführer. Fehllieferungen sind innerhalb von 3 Tagen anzuzeigen sonst erlischt das Rückgaberecht seitens des Bestellers. Allenfalls angegebene Lieferfristen sind ohne Gewähr. Schadenersatzanspruch aufgrund verzögerter Lieferung oder Nichterfüllung ist ausgeschlossen. Sind der Lieferung auch Montagetätigkeiten angeschlossen, so obliegt es dem Auftraggeber die Voraussetzungen zur Durchführung der bestellten Arbeiten im Vorfeld zu ermöglichen bzw. herzustellen. Dazu zählen z.B. Stromanschluss 230VA, ebener Boden im Arbeitsbereich für Leiter oder Rollgerüst sowie ein abschließbarer Bereich für die Baustelleneinrichtung, wie Werkzeuge und diverse Montage Hilfsmittel. Bei Montagen während fortlaufender Betriebstätigkeit obliegt es dem Auftraggeber, den unmittelbaren Arbeitsbereich abzugrenzen, um eine Gefährdung des betriebsinternen Personals zu verhindern.

3. Warenrücknahme:

Waren aus dem aktuellen Verkaufsprogramm werden nur gegen eine Manipulationsgebühr in Höhe von 30% zum Kaufpreis zurückgenommen. Auf Kundenwunsch bestellte Sonderfertigungen sind durch 50% Vorauszahlung zu besichern und sind von Rücknahme oder Umtausch ausgeschlossen.

4. Preise:

Alle in unseren Preislisten angeführten Preise sind Industrie Netto Verkaufspreise exklusive der derzeit gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer. Veränderungen der Lohn-, Material und Energiekosten berechtigen uns zur Preiskorrektur und ein höheres Entgelt zu fordern. Dies gilt auch für laufende Angebote und Verträge zur entsprechenden Anpassung der Vertragspreise.

5. Zahlung:

Alle Verkaufsartikel sind bei Warenübernahme sofort und in bar zu bezahlen, wenn nicht anders vereinbart. Warenlieferungen mit mehrwöchiger Montagedauer sind mittels Teilzahlungen finanziell abzugelten und gehen erst mit Bezahlung der Schlussrechnung in das Eigentum des Käufers über. Bei Zahlungsverzug werden 12% Zinsen p.a. vereinbart. Der Auftraggeber haftet dem Auftragnehmer für alle durch seinen Zahlungsverzug entstandenen Kosten und Aufwendungen usw. sowie für gerichtliche und außergerichtliche Anwaltskosten.

6. Eigentumsvorbehalt:

Die von uns gelieferten Waren und Zu- Rüstteile bleiben bis zur vollständigen Bezahlung, einschließlich aller Nebengebühren (Zinsen, Kosten usw.) durch den Auftraggeber unser Eigentum. Bei Verarbeitung beigestellter Warenteile erwerben wir solange Miteigentum, bis der Auftraggeber seine Verpflichtungen uns gegenüber zur Gänze erfüllt hat. Im Fall von unklarer Kreditwürdigkeit des Auftraggebers sind wir berechtigt die Lieferungen einzustellen und/oder Vorauszahlungen im Gegenwert zu verlangen. Werden unter Eigentumsvorbehalt stehende Waren aus dem vorstehenden Grund zurückgeholt, so gehen allesamt dadurch entstehenden Kosten für die Waren Anlieferung, eventuelle Demontage und der Rücktransport zu Lasten des Auftraggebers. Die Weiterveräußerung unter Eigentumsvorbehalt stehender Waren/Produkte ist strikt untersagt.

7. Mängelhaftung:

Beanstandungen zu Mängeln oder Schäden an den gelieferten Produkten hat der Auftraggeber bei sonstigem Verlust seines Anspruches unverzüglich nach Übernahme der Lieferung/Leistung schriftlich bekannt zu geben. Für verdeckte Mängel haften wir nur, wenn diese innerhalb von 5 Tagen angezeigt, begründet und nachgewiesen werden. Die Mängelhaftung bezieht sich nicht auf natürlichen Verschleiß, sondern nur auf Fehler in den Produkten/Teilen, bzw. erkennbare nachlässige Montage. Eine Haftung für Schäden, die infolge leichter Fahrlässigkeit entstanden sind, wird einvernehmlich ausgeschlossen.

8. Produkthaftung:

Ansprüche des Auftraggebers auf Ersatz von Sach- und Vermögensschäden nach dem Produkthaftungsgesetz sind ausgeschlossen. Für Fremderzeugnisse haften wir nur in dem zeitlich- und sachlichen Umfang, in dem der Zulieferer bzw. Hersteller uns gegenüber leistungspflichtig ist.

9. Gewährleistung:

Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Tag der Warenlieferung und wird einvernehmlich mit 3 Monaten beschränkt. Die Gewährleistung bezieht sich nur auf bereits zum Zeitpunkt der Übergabe vorhandene Mängel. Glas, Kunststoffe und Acrylmaterial, sowie Leuchtmittel, Farbton und Oberflächenunterschiede bei ungleichem Grundmaterial sind von jeglichem Anspruch auf Gewährleistung ausgeschlossen. Dies gilt ebenso für Funktionsuntauglichkeit bei Werkstoffen und Konstruktionen, welche seitens des Auftraggebers direkt oder seiner bevollmächtigten Vertreter beauftragt werden. So ferne die vereinbarte Anzeige nicht, bzw. fristverspätet erstattet wird, besteht kein Gewährleistungsanspruch. Bei Ausführungen mit Montageleistung erstreckt sich die Gewährleistung auf den Zeitraum, der im Zuge der Übergabe für diese Anlage vereinbart wird.

10. Reklamation:

Bei berechtigtem Reklamationsgrund kann das gelieferte Produkt/Ware innerhalb von 7 Tagen ab Kaufdatum retourniert werden. Die beanstandete Ware muss zusammen mit der Originalverpackung an die Verkaufsstelle zurückgebracht werden. Bereits verwendete oder montierte Produkte/Waren sind von einem Umtausch ausgeschlossen.

11. Rücktrittsrecht:

Ist eine Lieferung/Leistung aus vom Auftraggeber zu vertretenen Gründen nicht möglich, oder hält der Auftraggeber eine ihm obliegende gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung gegenüber dem Auftragnehmer nicht ein, so ist letzterer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wobei der Auftraggeber dem Auftragnehmer alle dadurch entstehenden Nachteile und Kosten, inklusive des entgangenen Gewinnes zu ersetzen hat.

12. Urheberrecht:

Wir führen nur markengeschützte Waren und lizensierte Produkte, teilweise aus eigener Herstellung, die der geforderten Bestimmung entsprechen. Es wird erklärt, dass aus diesem Umstand nicht Schutzrechte Dritter verletzt werden. Eventuelle Konstruktionsunterlagen und technische Ausführungen bleiben das ausschließliche geistige Eigentum des Verfassers und unterliegen urheberrechtlichem Schutz. Jede Vervielfältigung, Verbreitung, Nachahmung, Bearbeitung und Verwertung oder ähnliches ist unzulässig und wird strafrechtlich verfolgt. Sämtliche Produkte aus eigener Herstellung, ebenso wie HD systemeBildlogos und HD systeme Embleme, sowie geschützte und eingetragene Schriftzüge usw. unterliegen diesem Urheberrecht.

13. Internet:

Für Schäden und Nachteile durch Nutzung unserer Site bzw. Daten und Angaben auf den einzelnen Seiten unserer Homepage wird keinerlei Haftung übernommen. Wir sind bemüht laufend zu aktualisieren und sämtliche Informationen auf dem neuesten Stand zu halten. Wir distanzieren uns von allen Inhalten, Äußerungen und Meinungen verlinkter Seiten, sowie weiterer Links die von dieser Site aus erreicht werden können. Sämtliche Links auf unserer Homepage dienen lediglich dazu, eine Brücke für raschen Informationsfluss anzubieten. Für eventuelle Schäden und Nachteile durch Nutzung dieser Daten, wird keinerlei Haftung übernommen.

14. Gerichtsstand:

Für alle nach diesem Vertragsvereinbarungen entstehenden Rechtstreitigkeiten ist der Erfüllungsort und Gerichtsstand, für beide Vertragspartner, der Sitz der Firma HD systeme in Wien. Es findet ausschließlich die Anwendung EU- Rechts unter Ausschluss des UN - Kaufrechts Anwendung.

15. Widerrufs Recht:

Für Endkonsumenten (= private Verbraucher) besteht nach dem Verbraucherschutzgesetz ein Widerrufs Recht von 14 Tagen für Warenkäufe. Innerhalb dieser Frist muss der Widerruf durch zuverlässige schriftliche Benachrichtigung an die Verkaufsadresse kundgetan werden, bei bereits erfolgtem Warenerhalt jedenfalls durch Rücksendung der Ware - eine Begründung ist nicht erforderlich. Beschädigte oder nachweislich gebrauchte Waren sowie nach Kundenwunsch bestellte Sonderanfertigungen sind grundsätzlich vom Widerrufs Recht ausgenommen. in diesem Fall kann ein Ersatzbetrag zum Wertverlust vereinbart werden, diese Regelung unterliegt jedoch nicht dem richterlichen Mäßigungsrech. Gleiches gilt für montagebedingte Sachanlagen wie z.B. Regalsysteme, Schaukästen, Vitrinen, Beleuchtungskörper und dergleichen. Diese können nur gegen Entschädigung aller zur Waren Manipulation erforderlichen Aufwandskosten im Zuge des Widerrufs zurück genommen werden.

Weiter
Momentan gibt es noch keine Bewertungen
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
0 Waren

TEXT_POPUP_SHIPPING